24h Nürburgring: Wie die Mainstream-Medien eine Legende totschweigen

von CARL CHRISTIAN JANCKE

Es ist eines der letzten Abenteuer unserer Zeit. 24 Stunden, rund 150 Teilnehmer, 22 km, 73 Kurven und bis zu 18% Steigung in der Vulkaneifel zogen 210.000 Zuschauer an. Ein packendes Rennen, bei Sonnenschein gestartet, im Regen über Nacht gefahren und im dichten Nebel beendet. Das sind die Ingredenzien, die aus einem Rennen ein Drama machen, zumal die zahlreichen Unfälle den Begriff “Abflüge” rechtfertigen. Niemand kann sich seines Sieges bis zur letzten Minute sicher sein. Den Mainstream-Medien ist
das allenfalls eine dpa-Meldung unter “ferner liefen” wert und in die Hauptnachrichten des TV schafft es die Legende auch nicht. Immerhin boten “RTL nitro” und Vodafone einen Livestream an. Schlechter Umgang mit einem nationalen Kulturgut. (Viele Fotos dank Robert Kah). Continue reading “24h Nürburgring: Wie die Mainstream-Medien eine Legende totschweigen”

CRC-Frühlingsrallye: Im Labyrinth der Wertungsprüfungen

Foto. Vivian J. Rheinheimer

von CARL CHRISTIAN JANCKE

Zuverlässigkeitsrallyes mit klassischen Automobilen ist ein Breitensport. Von April bis Oktober finden jedes Jahr hunderte Ausfahrten statt, bei denen sich die Besatzungen in Gleichmässigkeitsprüfungen messen und die schönen Landschaften genießen. Dabei dominieren schöne Reminiszenzen an den Alltag der Siebziger und Achtziger Jahre die teuren Exoten, die es auch in den Auktionskatalog eines von RM Sothebys und Co. schaffen würden. Aber das macht auch den Charme von solchen Veranstaltungen aus, die es eben nicht wie die großen Rallyes in Zeitungen und Fachmedien schaffen. DREHMOMENT lässt Sie an den Ausfahrten dieser Helden des Alltags teilhaben, die die meisten Leser an die eigene Vergangenheit erinnert.  Beim Titelbild handelt es sich um ein Exponat einer untergegangenen französischem Luxuswelt: Ein 1948iger Delahaye 135 A Sport  Cabriolet.

Continue reading “CRC-Frühlingsrallye: Im Labyrinth der Wertungsprüfungen”

Technoclassica Nachlese (II): Mit einem blauen Auge davon gekommen?

Titelbild: Verunglücktes Goggomobil bei Classic Data

von CARL CHRISTIAN JANCKE

Der ruhige Markt und die leicht zurückgehenden Preise machten manchem Aussteller Sorgen. Und zum zweiten mal nach einigen Jahren fand dummerweise gleichzeitig in Stuttgart die Retroclassics statt.  Gegen Terminabsprachen hat nicht mal das Bundeskartellamt was, liebe Veranstalter. Ein Besucherrückgang um mindestens 10 Prozent war die Folge. Verkauft wurde trotzdem in Essen, auch wenn den Anbietern nicht jedes Auto aus den Händen gerissen wurde. Vielleicht eine Folge meist moderater Preise. Ein virtueller Messerundgang mit ein paar hundert Fotos – nach Marken geordnet.  Ich habe mir etwas Zeit gelassen, um im Nachgang auch Gespräche zur Einschätzung des Marktes zu führen.  Continue reading “Technoclassica Nachlese (II): Mit einem blauen Auge davon gekommen?”

Blog at WordPress.com.

Up ↑