Kaiserlich: Den aktuellen Bentley GTC gibt es bald nur noch gebraucht

von CARL CHRISTIAN JANCKE

Vor vier Jahren fuhren wir den Bentley GTC Speed mit eindrucksvoller Performance. Bei einem Ausflug durch die preußischen Schlösser und Gärten begleiteten wir Christine Prinzessin von Preußen mit der Video-Kamera. Die Pferdeanhängerin entdeckte dann auch einen folgenschweren Mangel. Der dürfte für Otto Normalverbraucher schwerer ins Gewicht fallen.  Gebrauchte Exemplare der ersten Generation gibt es derzeit ab 50.000 Euro. Wenn die dritte bald an den Start geht, könnte es bald ein wenig preiswerter werden. (Die schlechte Tonqualität bitten wir zu entschuldigen.)

 

Der Kampf um Bentley endete salomonisch. VW hatte den Luxuskonzern einst mit den Marken Rolls Royce und Bentley gekauft, bis BMW Proteste anmeldete. Der Konzern hatte einst die Markenrechte an Rolls Royce erworben. So wurden die seit Jahrzehnten  gemeinsam geführten Marken getrennt und und seit Anfang der 2000er baute Rolls Royce seine Wagen unter BMW – Regie in Goodwood.

Die erste Generation, die schon ab 2006 vom Band lief, war eigentlich ein Volkswagen. Unter dem Blech steckte die Technik des vorzüglichen VW Phaeton, mit dem Ferdinand Piech einst die Brot und Butter Marke ins Premium-Segment schießen wollte. Einige Exemplare des Bentley sollen gar in der gläsenen Manufaktur in Dresden gebaut worden sein, weil die Nachfrage zu hoch war.

Doch die Volksverbundenheit war kein Fehler und der Phaeton ein vorzügliches Auto mit einem sensationellen W-12 Motor, das nur ein Problem hatte: Das falsche Markenzeichen.

Das Problem hatte der GTC genauso wenig wie das Coupé oder die Limousine Flying Spur. Und wenn man in dem Wagen sitzt, vermutet man da nicht unbedingt Technik aus Niedersachsen.

So wäre der GTC denn auch einer der nobelsten Gebrauchtwagen, die man kaufen kann und einer der edelsten noch dazu. Ob der Preis in Zukunft noch runtergeht, lässt sich leider nicht sagen. Solange man ihn pflegt, wird der Verlust sicher nicht bodenlos.

Für ein Viertel des Neuwagenpreises bekommt man eine edle Karosse. Den Neid der Nachbarn kann man vielleicht entkräften, wenn man sagt: “Habe ich gebraucht gekauft und ist ja eigentlich ein VW”. Alle anderen werden ihre Hälse recken.

Es gibt auch eine umweltverträgliche Achtzylinder-Version, die nur knapp über 500 PS mobilisiert. Die braucht wohl auch ein wenig weniger Benzin und auch der Gebrauchtwagenpreis dürfte ein wenig niedriger sein wie der vergleichbare 12-Zylinder.

Im Alltag ist der Wagen eine eierlegende Wollmilichsau. Man kann mit ihm bequem bei Feinkost Albrecht Wasser holen, jenseits der 200 km/ über die Autobahn fahren oder offen durch die Landschaft fahren. Neben dem Cabrio braucht man kein Winterauto. Das Verdeck ist allwettertauglich und leise,  Da spart man Geld. Teile kriegt man problemlos aus dem VW-Ersatzteilregal. Übrigens lange Zeit das einzige aktuelle Zwölfzylinder-Cabrio

 

 

 

 

 

 

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

Blog at WordPress.com.

Up ↑

%d bloggers like this: