So gut sah die Zukunft früher aus…

Von GUIDO BELLBERG

Einen kleinen Tipp kann ich mir nicht sparen, dann ist endgültig Schluss mit Genf, versprochen. Mein Freund Peter Ruch hat takräftig mitgeholfen und zusammen mit der Geneva International Motor Show von Swiss Car Register und dem Verkehrshaus der Schweiz in Luzern im Rahmen des Genfer Salons eine tolle Ausstellung ins Leben gerufen.

«Le Retour du Futur» zeigt ausgewählte Automobile, die zu ihrer Zeit Maßstäbe setzen und eine interessante “Neuerscheinung”, die Weltpremiere eines Mittelmotormini namens “Meani”, der in einer Kleinstserie von genau fünf Exemplaren (mit Straßenzulassung) erscheint. Wer also gerade in Genf ist, sein Portemonnaie griffbereit hat und Minis mag …

Schön, dass es unter anderem zwei echte Designikonen zu sehen gibt, die auch heute noch zahllose Fans (unter anderem mich) besitzen: Den Bizzarrini Manta, von dem keiner so ganz zu wissen scheint, wieviel Bizzarini tatsächlich in ihm steckt, aber – und das steht fest – der das erste (Meister)Werk von Giugiaro mit seiner neuen Firma Italdesign war.

DSC02066

Ein echter Hingucker mit seltsam kurzer Schnauze, aber perfekter Seitenlinie und auch heute noch auffälliger Farb- und Formgestaltung.

DSC01692-Bearbeitet-Bearbeitet

Das zweite Fahrzeug, das ich hervorheben möchte, ist der Lamborghini Marzal, der 1967 als aufsehenerregender Prototyp von Lamborghini in Genf vorgestellt und von Bertone gestaltet wurde.

DSC02132

Das Auto ist ein feuchter James Bond-Traum auf vier Rädern, an dem höchstens die silbernen Sitze aus heutiger Sicht ein wenig unpassend scheinen.

DSC01923-Bearbeitet

Gigantische Glasflächen (und Türen), Lambo-Power und jede Menge Bienenwaben sind aber auch heute noch eine gestalterische Essenz der Marke. Schön!

DSC01893-Bearbeitet

«Le Retour du Futur» bitet gleich zehn wunderschöne und wichtige Automobile auf einer einzigen Ausstellungsfläche: Alfa Romeo 6C2300 Corto, Alfa Romeo 6C2300 Lungo, Soletta 1956, Belcar 1956, Lamborghini Marzal, Lancia Sibilo, Maserati Birdcage 75th, Bizzarrini Manta, Bizzarrini P538 und Bizzarrini Ghepardo.

Die Ausstellung finden Sie in Halle 1 auf Stand 1224 (gleich neben Mitsubishi), die Geneva International Motor Show ist noch bis zum 18. März geöffnet.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

Blog at WordPress.com.

Up ↑

%d bloggers like this: