Das Auto ist sauber! 60% weniger Stickoxid!

von CARL CHRISTIAN JANCKE

Die Erfolge im Einzelnen: Durch strengere Vorschriften für die Kraftstoffqualität verringerten sich die spezifischen Emissionen an Schwefeldioxid bis zum Jahr 2014 gegenüber dem Ausgangsniveau im Jahr 1995 um rund 98 Prozent (%) und die von flüchtigen organischen Chemikalien ohne Methan (NMVOC) um etwa 86 %. Die Abgasmengen an Stickstoffoxiden sanken im betrachteten Zeitraum um 60 %, die der Feinstaubemissionen um 72 %. Die Kohlendioxid-Emissionen nahmen allerdings nur um 13 % .

Eine Google-Suche am gelangweilten Sonntagmorgen führt mich auf die Website des Bundesumweltamtes und zu dem obigen Zitat. 3 Minuten Rechercheaufwand. Wenn am Stickoxid pro Jahr 10.000 Menschen auf heutigem Niveau sterben, wie der Spiegel behauptet, hat die Entwicklung in den letzten 20 Jahren Hunderttausende Menschen das Leben gerettet, pro Jahr in etwa 15.000.  Auf 10 Jahre also so um die 150.000. Mit anderen Worten, wenn die Deutsche Umwelthilfe, Greenpeace und Co. recht hätten, befände sich die Automobilindustrie auf dem richtigen Weg.

Eigentlich sollte es in diesem Blog um die Schönheit der automobilen Fortbewegung gehen. Wird es auch. Aber die ist bedroht. Deutschlands erfolgreichste Industrie ist genauso bedroht, was man mal die “freie Fahrt für freie Bürger” genannt hat. Ein ganzes Öko-Kartell hat sich gegen die individuelle Mobilität in Stellung gebracht und maßt sich an, zu wissen, was gut für uns ist.

Sie  ist das Unmaß aller Dinge und die Medien versagen auf ganzer Linie, in dem sie nicht das eigennützige Trommeln des profitorientierten Abmahn-Vereins “Deutsche Umwelthilfe” untersuchen, sondern den Geschäftsführer als Kronzeugen gegen den “Diesel-Skandal” in die Sendungen einlädt, während völlig unwissende Polit-Journalisten ohne technische Kenntnis im “Presseclub” fachsimpeln dürfen.

Dagegen wird hier auch argumentiert. Mit Fakten und Fachwissen. Aber die schönen Dinge des Autofahrens, der Genuss der Fortbewegunug, die Dynamik des Erlebnisses, all das werden Sie hier in Zukunft auch lesen können. Beehren Sie uns bald wieder.

 

 

 

 

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

Blog at WordPress.com.

Up ↑

%d bloggers like this: